Fruchtbarkeitstracker

Die 5 besten Fruchtbarkeitstracker

Fruchtbarkeitstracker sind effektive Hilfsmittel zur Verhütung oder Zyklusmessung beim Kinderwunsch. Sie ermitteln über regelmäßige Anwendungen fruchtbare Tage und erhöhen somit die Chance auf eine Befruchtung. Es gibt verschiedene Typen, die auf unterschiedliche Arten funktionieren. Um die Auswahl des passenden Fruchtbarkeitstrackers zu erleichtern, sollten bestimmte Kaufkriterien beachtet werden.

Eine kostengünstige Messmethode ist das Basalthermometer.

Checkliste Fruchtbarkeitstracker

  • Messintervalle: Die Messintervalle sind bei jedem der Geräte anders konfiguriert. Am häufigsten handelt es sich um die Tageswerte, die gemessen wurden. Die Messwerte können über integrierte Kalender miteinander verglichen werden. Die einzelnen Intervalle lassen sich über die Geräte optimieren, wodurch es leichter wird, sie zum richtigen Zeitpunkt zu nutzen.
  • Screen: Ausgestattet ist der Großteil der Geräte mit qualitativ hochwertigen Screens, über die die Messergebnisse abgelesen und Einstellungen vorgenommen werden können. Die Bildschirme erleichtern die Nutzung des Geräts. Häufig zeigen sie zusätzlich das Datum, den Modus und den aktuellen Ladestand der Energiequelle an.
  • Gewicht: Die Geräte sind leicht und handlich. Auf diese Weise können sie nicht nur im Alltag, sondern im Urlaub mitgeführt werden. Das Gewicht lässt sich über die Produktbeschreibung in Erfahrung bringen.
  • Energiequelle: Um die Tracker verwenden zu können, werden sie über Akkus oder Batterien mit Energie versorgt. Batterien ermöglichen durch ihre hohe Kapazität eine lange Nutzung, bevor sie gewechselt werden müssen. Akkus dagegen müssen regelmäßig aufgeladen werden, ein Austausch der Energiequelle ist aber nicht wirklich notwendig. Je höher die Kapazität ist, desto länger können die Tracker verwendet werden.
  • Zubehör: Je nach Art des Trackers müssen Verschleißteile immer wieder ausgewechselt werden, z. B. Teststäbchen für die Messung der Hormonwerte über den Urin. Auf diese Weise können sie auf unbestimmte Zeit verwendet werden, da das Gerät selber nicht ersetzt werden muss. Weiterhin gibt es passende Batterien in verschiedenen Kapazitäten, die die Nutzungsdauer der Geräte verlängern.

Empfohlene Fruchtbarkeitstracker

Welche Produkte empfehlen andere Käufer?
Diese Produktauswahl berücksichtigt unsere vier Qualitätsmerkmale: Bewertungen, Verkäufe, Erfahrungsberichte und Prüfzeichen. Wir zeigen die beliebtesten Fruchtbarkeitstracker und Zykluscomputer in dieser kompakten Tabelle. Unser Crawler aktualisiert täglich mehrfach: 17.06.2024 um 16:30 Uhr.

AngebotBestseller Nr. 1
Clearblue Kinderwunsch Fertilitätsmonitor, Ovulationstest / Fruchtbarkeitstest für Frauen, 1...
  • Erhöht nachweislich um 89 % die Chancen, auf natürliche Weise schwanger zu werden (2) für den Kinderwuns
  • Misst 2 wichtige Fruchtbarkeitshormone – entwickelt, um alle fruchtbaren Tage zu erkennen
AngebotBestseller Nr. 2
cyclotest mySense Bluetooth Basalthermometer inkl. zertifizierter App für Verhütung,...
  • BASALTEMPERATUR THERMOMETER: Täglich mit dem NFP Thermometer die Basaltemperatur messen und Werte vom Eisprung Thermometer via Bluetooth an die App übertragen. cyclotest mySense ist die Weiterentwicklung des Zykluscomputers bzw. Verhütungscomputers für Frauen cyclotest myWay.
  • HORMONFREIE VERHÜTUNG ODER SCHWANGERSCHAFT PLANEN: Das mySense Basalthermometer zur Zykluskontrolle und die App fungieren als Fertilitätsmonitor oder Verhütungsmonitor für Frauen sowie als Babywunsch Hilfsmittel.
AngebotBestseller Nr. 3
Daysy Zykluscomputer I Hormonfrei & über 99% genau I Medizinprodukt I Kinderwunsch Hilfsmittel I...
  • SEHR GENAU & ZUVERLÄSSIG: Ausgehend von Deinen Angaben, sowie Daten aus 5 Mio. Menstruationszyklen und mehr als 30 Jahren Forschung, berechnet Daysy´s Algorithmus die nicht fruchtbaren Tage mit einer Genauigkeit von über 99%
  • EINFACH ANZUWENDEN: Miss Deine Basaltemperatur unter der Zunge in nur etwa 30-60 Sekunden und lass Dir anhand eines einfachen Farbsystems Deinen aktuellen Fruchtbarkeitsstatus anzeigen

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • verschiedene Geräte stehen zur Verfügung
  • einfache Nutzung
  • geringes Gewicht
  • App-Kompatibilität erleichtert Nutzung

Nachteile

  • starke Qualitätsunterschiede aufgrund großen Angebots möglich

Ratgeber Fruchtbarkeitstracker

Typen

Fruchtbarkeitstracker werden in einer Vielzahl von Varianten angeboten. Die Fülle an Geräten ist auf unterschiedliche Messmethoden eingestellt, wodurch Frauen nach Belieben aussuchen können, welcher Tracker zum Einsatz kommt. Zur gleichen Zeit definiert die Art des Trackers, wie lange und an welcher Körperstelle er angewandt wird. Die folgende Liste gibt eine Übersicht über die verschiedenen Arten an Messmethoden, die bei einem Tracker zum Einsatz kommen können:

  • CO2 im Atem
  • Hormonwerte durch den Urin
  • Basaltemperatur
  • vaginale Temperatur
  • Stresslevel
  • Frequenz der Atmung
  • Ruhepuls

Am häufigsten werden Basalthermometer eingesetzt, da mit diesen täglich die Körpertemperatur gemessen wird. Da sich kurz vor und während des Eisprungs dauerhaft die Körpertemperatur der Frau um bis zu zwei Zehntel erhöht, ist die Messmethode über die Thermometer effektiv. Noch genauer wird die Messung über Geräte, die innerhalb der Körpers angewandt werden. Sie geben einen besseren Einblick in den Zyklus und ab wann die Chance auf eine erfolgreiche Befruchtung am höchsten ist. Die Messung der Hormonwerte über den Urin wirkt sich nicht nur auf den Zeitpunkt aus. Bei Geräten mit einer ausgedehnten Analyse des Urins ist zu erkennen, ob hormonelle Probleme vorliegen, die eine Schwangerschaft verhindern können. CO2-Tracker sind besonders einfach in Bezug auf die Anwendung, da nur auf sie gepustet wird. Die Typen an Fruchtbarkeitstrackern ermöglichen es Frauen, sich individuell ein geeignetes Gerät auszusuchen, das den eigenen Bedürfnissen entspricht.

Leserfragen zu Fruchtbarkeitstrackern

Wie oft müssen Fruchtbarkeitstracker verwendet werden?

Um die Messergebnisse der Fruchtbarkeitstracker zu optimieren, müssen sie täglich zum Einsatz kommen. Nur so lassen sich Veränderungen erkennen, da beispielsweise der Eisprung niemals direkt am gleichen Datum passiert. Über die tägliche Anwendung lässt sich die Fruchtbarkeit effektiv messen.

Wo lassen sich gespeicherte Daten abrufen?

Abhängig vom Gerät werden die Daten lokal oder auf einem Server gespeichert, der den Abruf über eine App ermöglicht. Über diese Möglichkeiten stehen die Messdaten rund um die Uhr zur Verfügung und können abgeglichen werden.

Lassen sich mehrere Fruchtbarkeitstracker auf einmal verwenden?

Ja, die unterschiedlichen Typen sind untereinander kompatibel und sorgen für ein noch genaueres Ergebnis. Bei einem Kinderwunsch lässt sich durch die Kombination mehrerer Geräte der Eisprung beispielsweise noch genauer ermitteln. Soll dagegen verhütet werden, lässt sich durch den Einsatz der Tracker ermitteln, über welchen Zeitraum aufgepasst werden sollte.

 

Verbraucherhinweis: Medizinspektrum.de ist eine neutrale und unabhängige Kaufberatung. Wir zeigen Produktdetails und was man vor dem Kauf beachten muss und beantworten die wichtigsten Fragen vor dem Kauf. Dazu gibt unsere Redaktion Produkt- und Kaufempfehlungen. Wie wir die empfohlenen Produkte auswählen zeigen wir hier.  Alle Produkte und mit * oder markierte Verweise sind Affiliatelinks. Mit einem Einkauf unterstützt du unseren unabhängigen Kaufratgeber. Wir bekommen dafür eine kleine Provision. Dein Preis ändert sich nicht. Alle Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung des Preis möglich. Alle Angaben beruhen auf der Herstellerinformation. Bilder von Amazon API. Letzte Aktualisierung der Produkte durch unseren Crawler am 17.06.2024 um 16:30 Uhr